updated

processing - tutorial

Processing 2.0

In Variablen kann man nicht nur einzelne Werte speichern, sondern mehrere, die ein- oder zweidimensional organisiert sind. Das nennt man dann ein – oder zweidimensionale Arrays. Sie unterscheiden sich nur wenig von „normalen“ Variablen und werden in der Form array[] (eindimensional) oder array [] [] (zweidimensional) deklariert. Der Datentyp (int, float, uws.) muss außerdem festgelegt werden.

float [] eindimensional = new float [200];

Die obige Anweisung deklariert ein eindimensionales Datenfeld mit dem Namen eindimensional, in dem 200 Werte gespeichert werden können (0-199). Aufgerufen werden die einzelnen Felder dann mit eindimensional[i], wobei i dann für eine Zahl von 0 bis 199 steht.

float[] [] zweidimensional = new float [200] [200];

Hier haben wir ein Beispiel für ein zweidimensionales Feld, das dann mit zweidimensional[i][i] mit Werten befüllt werden kann. So können die Werte dann natürlich auch wieder ausgelesen werden.

Beispiel: starte Applet

Dieses Beispiel liest die Farbinformationen jedes…

Ursprünglichen Post anzeigen 122 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: